Dr. med. Kerstin Meusel Logo

Photodynamische Therapie

Die PDT stellt das neueste, nicht operativ eingreifende Therapieverfahren zur Behandlung von Basaliomen und aktinischen Keratosen, den sogenannten Lichtschäden, dar.

Bei diesem neuen Verfahren wird ohne Narbenbildung krankhaftes Gewebe zerstört. Die zu behandelnde Hautstelle wird mit Methyl-5-Amino-4-Oxopentanoat (Metvix® Creme) eingecremt, sowie luft- und lichtdicht verschlossen.

Die Metvix® Creme verbleibt nur 3 Stunden auf der Haut und wird in dieser Zeit ausschließlich von den krankhaften Zellen aufgenommen. Durch die sehr kurze Belichtung (ca. 7 Minuten), mit einem speziellen kalten Rotlicht entstehen Sauerstoffradikale, welche die krankhaften Zellen zerstören. Besonders geeignet sind Ausprägungen im Gesicht und Dekolleté, weil durch dieses neue Verfahren die Narbenbildung völlig vermieden wird.